Neuerscheinung - 14. Auflage des StVO-Kommentars

mit allen in Kraft getretenen Änderungen zum 1. April 2013!

Nach mehr als zwei Jahren wurde nun mit der zum 1. April 2013 in Kraft getretenen StVO der Regelungsinhalt der Schildernovelle von 2009 wiederhergestellt, wobei Doppelverbote weitgehend beseitigt worden sind. Im Übrigen wurde bei den Sonderrechten die Umbenennung der Bundesnetzagentur angepasst, Postfahrzeuge erhalten zur Leerung der Briefkästen wieder Sonderrechte, Motorradfahrer können künftig mit Tagfahrleuchten fahren, die Gewichts- werden durch Masse-Bezeichnungen ersetzt, die Radverkehrs- und Fußgängerregeln präzisiert.

Unter dem Motto "Weniger Verkehrszeichen - bessere Beschilderung" wird dem Umstand Rechnung getragen, dass nicht jede vermeintliche Gefahrenstelle mit Schildern kenntlich gemacht werden darf, wenn bei der gebotenen Aufmerksamkeit bereits die Grundregeln ausreichen, das Verkehrsverhalten sicher zu steuern.  In der 14. Auflage des Kommentars ist die Rechtsprechung aktualisiert. Die vier neuen Anlagen sind direkt in die §§ 40 bis 43 StVO eingebunden, zu denen sie auch gehören. Halt- und Parkverbote werden durch eine Gesamtdarstellung aller Vorschriften für den ruhenden Verkehr in den §§ 12 und 13 StVO abgefedert.

Jetzt online bestellen!

22.05.2013