Verkehrstherapie 1885
Asphalt im Straßenbau 1950

Kirschbaum Verlag GmbH

Der Kirschbaum Verlag wurde 1948 in Bielefeld von Oberregierungsrat a. D. Gregor Maria Kirschbaum als Fachverlag für Straßenbau, Straßenverkehr und Verkehrsrecht gegründet. Eng verbunden sowohl mit der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) in Köln als auch ursprünglich mit dem Bundesministerium für Verkehr, erfolgte 1960 der Umzug nach Bonn-Bad Godesberg an den Rhein, 1976 in das jetzige Geschäftshaus, das frühere Hotel Drachenfels.

Von Anfang an als Familienunternehmen konzipiert, ging 1980 die Geschäftsführung des Verlages an Dr. Klaus Kirschbaum und im Jahr 2001 an Bernhard Kirschbaum über.

Der Verlag bietet Ihnen Fachzeitschriften zu allen Bereichen des Straßenverkehrs: Den Anfang bildeten Straßenbau, Gütertransport und Verkehrsrecht. In den 60er Jahren kam die Straßenverkehrstechnik hinzu, in den 70er Jahren Kartographie und Busreiseverkehr.

Unsere Zeitschriften "Straße und Autobahn" und "Straßenverkehrstechnik" sind länderübergreifende Organe der Forschungsgesellschaften in Deutschland und Österreich sowie der Bundesvereinigung der Straßen- und Verkehrsingenieure. Die "Kartographischen Nachrichten" sind Organ der kartographischen Fachverbände Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Die Schriftleitung dieser drei Zeitschriften liegt in den Händen der FGSV bzw. der DGfK.

"Güterverkehr" und "Busmagazin" sind B-to-B-Zeitschriften für Fuhrunternehmer bzw. Busunternehmer. Busmagazin legt dabei einen Schwerpunkt auf den Reisebusverkehr und erscheint mit einem starken Teil zur Bustouristik. Die "Verkehrsrechtlichen Mitteilungen" veröffentlichen monatlich wichtige Gerichtsentscheidungen zu Verkehrs- und Straßenrecht.

Zu jedem dieser Fachbereiche hat sich ein "Buchprogramm" ausgeprägt. Es reicht von technischen und juristischen Kommentaren über die Verkehrspsychologie und Verkehrsmedizin bis hin zur Ausbildungsliteratur für den Führerscheinerwerb der Klassen C und D.

Hauptwerke im Buchbereich sind die fahrzeugtechnischen Loseblattwerke StVZO-Kommentar und FEE („blaue Ordner"), die Kommentare zu StVO und RSA, der verkehrstechnische Kommentar HAV, die Beurteilungskriterien zur Kraftfahreignung mit dem dazugehörigen Leitlinien-Kommentar, bautechnische Kommentare zum Asphaltstraßen-, Erd- und Betonstraßenbau sowie die Ausbildungsbücher LKW, KOM und EU-Berufskraftfahrer.

Der Verlag ist außerdem Mitorganisator des Straßenausstattertags. Er präsentiert sich u.a. bei den großen Fachmessen der jeweiligen Branchen, IAA-Nutzfahrzeuge, RDA (Bustouristik), INTERTRAFFIC (Straßenverkehrstechnik) und Deutscher Straßen- und Verkehrskongress.